Sammlung Bezirksverband Unterfranken

Ehrenamtliches Engagement für eine humanitäre Aufgabe

Alljährlich finden in Bayern in einem Kernzeitraum zwischen Mitte Oktober und Allerheiligen die Haus-, Straßen- und Friedhofssammlungen zugunsten des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. (Infos zur Sammlung im Corona-Jahr 2020 weiter unten auf dieser Seite) statt. Mehrere Tausend Menschen im Ehrenamt aller Altersgruppen – in Zivil und in Uniform – sind mit einem gemeinsamen Anliegen unterwegs. In gleicher Weise stellen sich Repräsentanten des öffentlichen Lebens in den Dienst der Fünf Kreuze.

Gemeinsam setzen Sie sich im Dialog mit den Bürgerinnen und Bürgern auf der Straße, an der Haustüre, am Eingang zum Friedhof für eine humanitäre Aufgabe mit über 100-jähriger Tradition ein. Mit ihrem Engagement setzen sie ein Zeichen gegen das Vergessen und leisten einen ganz wesentlichen finanziellen Beitrag zur Gedenk- und Friedensarbeit des Volksbundes, der sich zu rund zwei Dritteln aus Spenden finanziert. Für den Volksbund-Landesverband Bayern stellt die Sammlung einer der wichtigsten Einnahmequellen dar. Die seitens der Bundeswehr, der Soldaten-, Reservisten- und Traditionsvereine, der Kommunen, der Kirche, der Schuljugend und - nicht zuletzt - unserer Arbeit besonders verbundener Einzelsammler gewährte Unterstützung ist in dieser Form einzigartig in Deutschland.

Wenn auch Sie uns bei der Sammlung im Ehrenamt oder durch Ihre Spende unterstützen möchten, wenden Sie sich bitte an den für Sie regional zuständigen Bezirksverband.

Bezirksverband Unterfranken
Eichendorffstraße 14 b, 97072 Würzburg
Tel.: 0931 - 52122
E-Mail: bv-unterfranken@volksbund.de

Herzlichen Dank!

Corona-Pandemie wirkt sich erheblich auf die Haus- und Straßensammlung 2020 aus

Die jährliche Haus-, Straßen- und Friedhofssammlung des Volksbundes in Unterfranken stand - wie alle Aktivitäten der Kriegsgräberfürsorge im Jahr 2020 - ganz unter dem Zeichen von Corona. Der Landesverband Bayern und seine Bezirksverbände hatten sich zwar mit der Bereitstellung von Alltagsmasken, Hygienematerial sowie einem eigenen Hygienekonzept und Änderungen im Sammlungsablauf auf die Corona-Situation vorbereitet, aber angesichts der im Oktober steigenden Fallzahlen insgesamt und unter Berücksichtigung des jeweils örtlichen Corona-Geschehens konnte in Unterfranken nur eingeschränkt gesammelt werden.

Die Absage der Friedhofsgänge und Gräbersegnungen an Allerheiligen sorgte dafür, dass nahezu alle Friedhofssammlungen abgesagt wurden. Davon war auch das Engagement der Bundeswehrstandorte Veitshöchheim, Hammelburg, Volkach und Wildflecken betroffen. Obwohl weit mehr als die Hälfte der örtlichen Sammlungen auf diese Weise ausfiel, verbuchte der Bezirksverband Unterfranken im Jahr 2020 Sammlungseingänge von rund 82.500 Euro (2019: rund 180.250 Euro). Das entspricht etwa 45 Prozent des Ergebnisses von 2019.

Der Bezirksverband Unterfranken dankt allen akiven Sammlerinnen und Sammlern für die Unterstützung. Ebenso dankt der Bezirksverband den Soldatinnen und Soldaten der Bundeswehr in Unterfranken für ihre Spendenbereitschaft und den Kameradschaften der Dachverbände BSB und VdRBw sowie den verbandsfreien Kameradschaften. In den Dank eingeschlossen sind alle diejenigen Unterstützerinnen und Unterstützer der Volksbund-Sammlung, die dem Bezirksverband seit vielen Jahren die Treue halten, sich aber wegen der Corona-Pandemie 2020 nicht wie gewohnt engagieren konnten.

🍪 Cookie Einstellungen

Erforderlich

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Statistik

Wir verwenden Google Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.